Kunstflugwettbewerb 2019 auf dem Dümpel

Am 21 und 22 September fand auf dem Dümpel der 5. DoSi Bergneustadt statt.

Dabei handelt es sich um einen Segelkunstflugwettbewerb ausschließlich für Schulungsdoppelsitzer wie ASK21 und DG1000, um allen Piloten die keinen Zugriff auf ein Hochleistungskunstflugzeug die Möglichkeit zu bieten sich in einem Wettbewerb zu messen.

Die Wettbewerbsregeln entsprechen dabei denen der „normalen Segelkunstflugwettbewerben“. Dabei gilt es die Figuren in einer Box mit 1000m Kantenlänge den Richtern (in diesem Jahr 4 Mitglieder der deutschen Segelkunstflugnationalmannschaft), welche zentral vor der Box auf dem Boden sitzen bestmöglich zu präsentieren. Die Oberkante der Box ist dabei in 1450m über Grund. 

Das erste Kunstflugprogramm des Wettbewerbes erhält jeder Teilnehmer mit der Anmeldung und kann dies unbegrenzt trainieren. Daher wird es auch „Bekannte Pflicht“ genannt. Es bestand für den DoSi dieses Jahr aus  12 Figuren. Dabei wurden Geschwindigkeiten von „0“ bis ca 250km/h geflogen und Belastungen von -2 bis +5 G (1G = einfache Erdbeschleunigung). Die Richter bewerten dabei die Ausführung der einzelnen Figur Bestandteile. Dazu zählen z.B. ob die Linien senkrecht sind, ob ein Looping rund ist, oder eher dadurch dass der Pilot den Windversatz nicht ausgleicht eher wie ein „Ei“.

Auf Grund einiger kurzfristiger Absagen dieses Jahr, konnten wir Samstagmorgen bei bestem Wetter leider nur mit 11 Teilnehmern starten. Auf Grund des kleinen Teilnehmerfeldes konnten am Samstag 3 Durchgänge und am Sonntag noch 2 Durchgänge geflogen werden.

Bei der Vielzahl der Durchgänge und der damit verbunden Figuren zeigte sich, dass auch Profis die unter den Teilnehmern waren, Nerven zeigten. Aber es auch mit Humor nahmen, so das alle Teilnehmer, Richter und Helfer Ihren Spaß hatten und einen tollen Wettbewerb zum Saisonende erleben durften.

Nach der Gesamtauswertung der 5 Durchgänge wurde die Wertung um die Wettbewerbseinsteiger entsprechend zu platzieren aufgesplittet. Dies führte zu den endgültigen Platzierungen in beiden Klassen.

Sieger in der Sportman (Anfänger)

  1. Nils Littmann
  2. Stefan Piakowski
  3. Stefan Nitt

Sieger in der Advance (Fortgeschrittene)

  1. Bastian Koppen
  2. Sebastian Dirlam
  3. Niklas Wagener

Geschieben von Bastian Koppen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Infos Ok